Will die CDU in Altenbeken Gemeindeentwicklung verhindern?

Diese Frage stellen sich derzeit die Altenbekener Bündnisgrünen. In der Vergangenheit gab es einen breiten Konsens unter allen Ratsfraktionen, eine nachhaltige Gemeindeentwicklung als wesentliche Zukunftsaufgabe in den Fokus zu stellen. Die Verfügbarkeit von attraktivem und bezahlbarem Wohnraum wurde dabei stets als notwendige Voraussetzung betrachtet.

In diesem Sinne haben die zuständigen politischen Gremien jeweils ein Bauprojekt in Schwaney und Buke unter Bürgerbeteiligung entwickelt und entschieden. Die CDU Fraktion hat in der gesamten Planungsphase durchaus konstruktiv mitgearbeitet. Bei der abschließenden Abstimmung im Gemeinderat hatte sich die CDU dann gegen beide Bauvorhaben ausgesprochen, jedoch für ihre Position keine Mehrheit gefunden.

Ihre Niederlage bei der maßgeblichen Ratsabstimmung am 30.06.2016 versucht die CDU nunmehr mittels eines Bürgerbegehrens zu korrigieren. Sie begründet das Verfahren mit „zahlreichen Protesten aus der Bevölkerung“, jedoch ist sie selbst Initiator und Organisator. Als Argumente werden ausschließlich Bedenken angemeldet, dass die Gemeinde den neu geschaffenen Wohnraum nicht zu marktfähigen Preisen realisieren kann.

Die Grüne Fraktion unterstützt beide Bauprojekte. Das gemeindliche Engagement in den Wohnungsbau ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft. Die Befürworter dieser politischen Grundsatzentscheidung blicken optimistisch nach vorne, und wollen die Gemeindeentwicklung aktiv gestalten. Beide ausgewählten Grundstücke in Schwaney und Buke liegen zentral, sie bieten kurze Wege und gute Erreichbarkeit von Kindergarten, Schule, Geschäften und Busanbindungen. Die Wohnungen werden für Jung und Alt gleichermaßen attraktiv und geeignet sein.

Wenn die CDU Investitionen in den Wohnungsbau nunmehr prinzipiell ablehnt, geht sie von einer Negativentwicklung der Bevölkerung aus. Sie rechnet also nicht mit einem Bedarf aus der Gemeinde heraus, und erwartet auch keine Nachfrage von potentiellen Neubürgern. Eine solche Erwartungshaltung bedeutet Stillstand und erlaubt keine nachhaltige Entwicklung unserer Gemeinde.

Aus Sicht der Grünen ist Wohnraum in öffentlicher Hand eine notwendige Ergänzung zum privaten Wohnungsmarkt in Altenbeken.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel